Mittlerweile verfügt das von Swiss Tennis eingereichte Schutzkonzept für den Tennissport auch über die nötigen Bewilligungen und Plausibilisierung vom BASPO, Swiss Olympic und dem Bundesamt für Gesundheit BAG. Das bedeutet, dass die Clubs, Center und Tennisschulen in der Schweiz nun mit der Erstellung und Umsetzung für ihr eigenes Schutzkonzept beginnen können.

Gerne informieren wir Sie, wie es nun weitergeht und wie wir unsere Mitgliederclubs und -center dabei unterstützen, welche die folgenden Informationen bereits direkt erhalten haben.

Liebe Club- und Centerverantwortliche

Der Bundesrat hat gestern, am 29. April, die übergeordneten Rahmenvorgaben des Bundesamts für Sport für eine Lockerung des Sportverbots geprüft und angenommen. Per 11. Mai 2020 dürfen deshalb Clubs, Center und Tennisschulen, die über ein eigenes Schutzkonzept verfügen, ihre Türen wieder öffnen!

Mittlerweile hat das von Swiss Tennis eingereichte Schutzkonzept für den Tennissport auch die nötigen Bewilligungen vom BASPO und dem Bundesamt für Gesundheit BAG erhalten. Gerne informieren wir Sie, wie es nun weitergeht und wie wir Sie dabei unterstützen:

Bis zum 11. Mai, resp. auch später möglich

Jeder Club und jedes Center muss sein eigenes adaptiertes Schutzkonzept erstellen. Sie finden hier eine entsprechende Mustervorlage von Swiss Tennis mit den zwingend einzuhaltenden Massnahmen sowie Empfehlungen. Es ist Ihnen freigestellt, aus den Empfehlungen zwingende Vorgaben zu erstellen. Eine Lockerung der im Musterkonzept vorgegebenen zwingenden Massnahmen ist nicht möglich. www.swisstennis.ch/corona
Zusätzlich zum Konzept sind die Hygiene- und Distanzregeln des BAG einzuhalten. Sie finden auf unserer Webseite die entsprechenden Postervorlagen, die Sie mit dem COVID-19-Verantwortlichen Ihres Clubs/Centers ergänzen können, im Downloadbereich auf unserer Webseite www.swisstennis.ch/corona. Hängen Sie die Poster bitte gut sichtbar auf.
Bitte ergänzen Sie den Namen Ihres COVID-19-Verantwortlichen auch in Ihrem Clubbereich auf unserer Webseite (Anleitung Log-in)
Alle Mitglieder sind über das angepasste Schutzkonzept wie auch die Hygiene- und Distanzvorschriften zu informieren. Die Vorschriften sind zwingend einzuhalten.
Die Verantwortung für das eigene Schutzkonzept und die Einhaltung der Regeln durch alle Beteiligten obliegt jeweils voll und ganz dem Club oder Center.
Ihr Schutzkonzept wird vorgängig von keiner Behörde genehmigt. Wir machen Sie jedoch darauf aufmerksam, dass die zuständigen Behörden eine Sportaktivität verbieten oder eine Anlage schliessen können, wenn kein oder ein nicht ausreichendes Schutzkonzept vorliegt.
Die Kontrolle der Umsetzung der Schutzkonzepte mit den entsprechenden Hygiene- und Abstandsmassnahmen in den Clubs und Centern obliegt den jeweiligen kantonalen Behörden. Da unter Umständen auch kantonale Unterschiede in der Überprüfung der Vorgaben bestehen können, hat jeder der 19 Regionalverbände von Swiss Tennis einen COVID-19-Beauftragten ernannt, der darüber Bescheid wissen wird und den Clubs und Centern aus seiner Region ebenfalls für Auskünfte zur Verfügung steht. Die Liste der entsprechenden Kontakte der Regionalverbände finden Sie hier oder auch unter www.swisstennis.ch/corona.

Ab dem 11. Mai

Wenn Sie das Schutzkonzept angepasst, die entsprechenden Vorbereitungen getroffen und Ihre Mitglieder informiert haben, steht einer Öffnung am 11. Mai nichts mehr im Weg.
Eine lückenlose Nachverfolgung wer zu welchem Zeitpunkt auf der Anlage gewesen ist, muss gewährleistet werden. Am effizientesten funktioniert dies mit einem digitalen Reservationssystem. Für Vereine, welche noch über kein solches System verfügen, bieten Swiss Tennis und sein Technologiepartner GotCourts eine solche Lösung bis Ende Juni kostenlos an. Hier geht’s zum Angebot.

Ab dem 8. Juni

Wettkämpfe sind bis mindestens am 8. Juni verboten. Der Bundesrat wird an seiner Sitzung vom 27. Mai darüber beraten, ob ab dem 8. Juni zumindest Wettkämpfe im Spitzensport und unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt werden können.

Wir haben für Sie auch ein Dokument mit den wichtigsten Fragen rund ums Schutzkonzept und die Corona-Situation generell zusammengestellt. Sie finden diese – zusammen mit allen zur Verfügung gestellten Vorlagen – ab dem 1. Mai 2020 unter www.swisstennis.ch/corona.

Sie erreichen uns auch weiterhin mit Ihren allgemeinen Fragen per Mail an taskforce@swisstennis.ch. Fragen zur Erstellung des Schutzkonzepts können Sie auch Ihrem jeweiligen Kontakt im Regionalverband stellen.

Zusammen mit den Behörden zählt Swiss Tennis darauf, dass die Tennis-Schweiz nicht leichtsinnig wird, aber wir müssen auch nicht übervorsichtig sein. Gehen wir die Angelegenheit weiterhin realistisch an, halten die Schutzmassnahmen, Hygiene- und Abstandregeln ein – und geniessen wir, dass wir zurück auf den Platz und endlich wieder Tennis spielen können.

Sportliche Grüsse und bleiben Sie gesund.

Swiss Tennis